Warenkorb

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Praktische Kleingewässerkunde

Mehr Ansichten

GLANDT. D.: Praktische Kleingewässerkunde

Lieferzeit: 2-3 Tage

28,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

Bielefeld 2006, kt., 200 Seiten, 120 Abb, zum Teil in Farbe. Stehende Kleingewässer (Tümpel, Teiche, kleine Weiher) stehen seit den 1970er Jahren bei Naturschützern hoch im Kurs. Auch Landschaftsplaner und Entscheidungsträger in den Behörden müssen sich oft mit ihnen beschäftigen, und Lehrer setzen sie im Unterricht ein. Bislang fehlte jedoch ein Leitfaden und Nachschlagewerk, das diese Gewässer, ihre Ökologie und Pflege sowie ihren Schutz informativ und übersichtlich behandelt. Das vorliegende Buch soll diese spürbare Lücke im Schrifttum schließen. Hierzu hat der Autor eine umfangreiche Literatur ausgewertet und seine eigenen 40-jährigen Freilanderfahrungen mit einfließen lassen. Das Buch bringt nicht nur Standardwissen, sondern belegt, dass Vieles um das Thema Kleingewässer noch in der Diskussion ist. Dies betrifft bestimmte Pflegemaßnahmen, die Bewertung von Kleingewässern und den aktuellen Fragenkomplex der Leitbildfindung. Forschung und Praxis sind gemeinsam gefordert, offene Fragen konstruktiv anzugehen und Lösungen zu finden. Hierzu werden Anregungen gegeben. Das Buch führt auch in die Kartierung und praktische Untersuchung von Kleingewässern ein, behandelt Möglichkeiten der Einbindung in den Schulunterricht und in Hochschulseminare. Auch Hinweise für eine naturnahe Gestaltung von Gartenteichen werden gegeben sowie die zu beachtenden Rechtsvorschriften behandelt. Nützliche Zusatzinformationen werden in übersichtlichen Infokästen geboten. Das Buch stellt die notwendige Ergänzung und Klammer zu den vorhandenen Naturführern über die Süßwasserlebewelt einerseits und den Hochschullehrbüchern zur Limnologie andererseits dar. Es ist deshalb unentbehrlich für alle, die mit dem Thema Kleingewässer in der Praxis zu tun haben. Einleitung, Was sind Kleingewässer?, Entstehung kleiner Stillgewässer, Natürliche Kleingewässer, Anthropogene Kleingewässer und ihre Nutzung, Kleingewässer als Ökosysteme, Einige Grundlagen, Sedimente und Unterwasserböden, Physikalische und chemische Faktoren, Trophie, Bodentyp, Pflanzen- und Tierwelt, Stoff- und Energieflüsse, Beute-Räuber-Prozesse und Wechselbeziehungen mit Nachbar-Ökosystemen, Alles im Fluss : Sukzessionen in Kleingewässern, Was ist Sukzession?, Fallstudie aus dem Münsterland, Neuanlage oder Restaurierung?, Komplizierte Dynamik, Wie werden Kleingewässer besiedelt?, Die biologische Vielfalt in unterschiedlichen Kleingewässern, Differenzierung erforderlich, Offenland- und Waldgewässer, Eine harte Zeit - Überleben in temporären Gewässern, Nährstoffarme und nährstoffreiche Gewässer, Kleingewässer im Siedlungsbereich, Schul- und Gartenteiche, Problembiotop Stadtparkteich, Regenrückhaltebecken : ein facettenreicher Gewässertyp, Kleingewässer in Abgrabungen, Hochmoorgewässer, Kleingewässer im Hochgebirge, Die Gefährdung von Kleingewässern, Vernichtung und Verlustbilanzen, Chemische Belastungen, Versauerung, Eutrophierung, Pestizide, Müllablagerungen, Freizeitnutzung und Fischbesatz, Entnahme und Aussetzen von Tieren und Pflanzen, Pflegemaßnahmen an kleinen Stillgewässern, Zum Einstieg zwei Fallbeispiele, Theoretische Gesichtspunkte, Die Grundsatzfrage, Sukzession oder Pflegemaßnahmen?, Strukturierung der Maßnahmen, Gibt es einen idealen Zeitpunkt?, Die wichtigsten Einzelmaßnahmen, Gehölzentfernung, Röhrichtentfernung, Entkrautung, Oberbodenentfernung, Vorsicht Entschlammung, Beweidung - pro und contra, Entrümpelung, Abfischen, Kalken oder Mergeln, Anlage von Pufferzonen - ein Beitrag zur Gewässersanierung, Neuanlage von Kleingewässern, Zielvorstellungen, Untergrund und Wasserhaushalt, Lage in der Landschaft - Biotopverbund, Gestaltung, Verbleib des Aushubs, Ansalben von Pflanzen und Ansiedeln von Tieren?, Größere Projekte zum Schutz von Kleingewässern zwei Fallbeispiele, Kleingewässeraktion in Nordrhein-Westfalen, Schlatt-Programm der Stiftung Naturschutz im Landkreis Diepholz/Niedersachsen, Erfassen und Bewerten von Kleingewässern, Anforderungen an Erhebungen und Kartierbögen, Untersuchungsmethodik, Bewertung von Kleingewässern, Kleingewässer in Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung, Positive Werteinstellung ist entscheidend, Biologieunterricht im Freien, Begeisterung nutzen, Ein Holzsteg für Schüler und Gewässer, Elementare Übungen, Weitergehende Übungen, Besonders wichtig : ein günstiges Umfeld, Ausreichende Größe, Naturnahe Gestaltung, Problem Wasserhaltung,, Naturnahe Wasserversorgung, Einheimische Pflanzen auswählen, Eigenständige Besiedlung durch Tiere, Schwimmteiche : eine interessante Entwicklung, Rechtliche Gesichtspunkte : Schutz, Pflege, Neuanlage und Untersuchung von Kleingewässern, Literatur, Register.

Zusätzliche Information

Autor
GLANDT. D.: