Warenkorb

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Das Goldene Buch des Naturfreundes. Erster Band Einleitung und Aquarien

KIRCHHOFF, K. Das Goldene Buch des Naturfreundes. Erster Band Einleitung und Aquarien

Lieferzeit: 2-3 Tage

78,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

Hannover 1915, ill. Ganzleineneinband., 99 Seiten, Abb. Die Einleitung ist recht kurz (zwei Seiten), durchgehend illustriert. Portrait des Autors und Plan des „Friedenshain“. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts hat Karl Kirchhoff zunächst begonnen Zierschränke für Aquarien zu bauen. Später gründete er sein eigenes Zoogeschäft in Hannover. Weil die Nachfrage nach Fischen und Wasserpflanzen so groß war, beschloss er 1907 ein etwa 16.000 Quadratmeter großes Sumpfgebiet zu kaufen, um dort eine eigene Zuchtstation zu errichten. Karl Kirchhoff nutzte die Zuchtstation jedoch nicht nur für sein Zoogeschäft, sondern belieferte Schulen mit Fischen, Muscheln und Wasserpflanzen für den Unterricht. Später legte er auf dem Gelände Gärten mit Gewächshäusern an, kaufte antike Skulpturen und baute zwischen 1922 und 1930 eine „Wissenschaftliche Station“, die Platz bot für einen großen Saal und ein Naturmuseum. Karl Kirchhoff wollte damit einen Rückzugsort für die Menschen in Hannover schaffen. Er erkannte, dass die Menschen sich durch die Industrialisierung im 19 Jahrhundert immer weiter von der Natur entfernt hatten. Aus diesem Grund nannte er die Anlage, die auf der Flurbezeichnung „Barn“ liegt, seinen „Friedenshain“. (Chronik VGH-Stiftung).

Zusätzliche Information

Autor
KIRCHHOFF, K.