Warenkorb

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Fotoatlas der Amphibienlarven Deutschlands, Österreichs und der Schweiz

Mehr Ansichten

THIESMEIER, B.: Fotoatlas der Amphibienlarven Deutschlands, Österreichs und der Schweiz

Lieferzeit: 2-3 Tage

49,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

2019, geb., 160 Seiten, mit über 650 Farbfotos in Farbe. Erweiterte, korrigierte und überarbeitete Neuauflage der Amphibienlarven Deutschlands, jetzt mit Österreich und der Schweiz. Dazu gehören der Donau-Kammmolch, Triturus dobrogicus (Österreich) und der Italienische Kammmolch, Triturus carnifex (Österreich und Schweiz) sowie der Italienische Springfrosch, Rana latastei (Schweiz) und der Po-Laubfrosch, Hyla perrini (Schweiz). An Unterarten wurden der Balkan-Moorfrosch, Rana arvalis wolterstorffi (Österreich) und der Südliche Teichmolch, Lissotriton vulgaris meridionalis (Schweiz) berücksichtigt. Einheimische Amphibienlarven lebend zu bestimmen ist in vielen Fällen relativ einfach, in anderen aber schwierig – vor allem, wenn es sich um kleine Tiere oder nah verwandte Arten handelt. Viele Bestimmungsbücher lassen den Leser darüber im Unklaren, welche der aufgeführten Merkmale nur am konservierten und welche auch am lebenden Tier gut zu erkennen und zur Bestimmung geeignet sind. Zur Illustrierung bieten sie oft nur wenige schematisierte Zeichnungen oder einzelne Fotos. Der vorliegende Fotoatlas geht einen anderen Weg. Alle in der Literatur beschriebenen Bestimmungsmerkmale wurden mit einem umfangreichen Fotomaterial lebender Tiere verglichen und auf ihre tatsächliche Bestimmungstauglichkeit unter diesen Voraussetzungen geprüft. Die daraus entwickelten und hier vorgestellten Bestimmungsmerkmale sind alle auf den Fotos im Atlas zu erkennen. Alle 23 in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorkommenden Amphibienarten mit Larvalstadien werden behandelt, dazu zwei Unterarten. Zur schnellen Orientierung werden zu Beginn des Buches Larventypen der Arten vorgestellt. Anhand dieser Auswahl kann der Leser entscheiden, bei welchen Arten er weiter suchen muss, um eine Larve zu bestimmen. Für alle Arten und Unterarten zusammen stehen dafür über 650 Fotos zur Verfügung, die in der Regel mit dem Schlupf der Tiere aus den Eihüllen oder mit neugeborenen Larven wie beim Feuersalamander beginnen und mit Larven in der Metamorphose enden. Ergänzend zu den Larventypen mittleren Alters werden somit alle Arten und Unterarten in verschiedensten Entwicklungsstadien und in ihrer großen Vielfalt in Zeichnung, Farbe und Form vorgestellt.

Zusätzliche Information

Autor
THIESMEIER, B.:
Sprache
Deutsch